Rt Graf Gleichen - Schlaraffia Berolina e.V.

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Rt Graf Gleichen

Historie > Ehrentafel
Rt Graf Gleichen der Lindenmüller

Er gehörte zu jenen zwölf Erwählten, die der Theaterdirektor Thomé, der Urschlaraffe Karl II., um sich scharte, als er den Proletarierklub ins Leben rief Später aber erwies sich Gleichen als jener, der mit starkem Willen dafür sorgte, daß die Neugründung nicht wieder zerflatterte. Er ist jener entschlossene Urschlaraffe, der durch sein energisches Eingreifen am 10. des Lethemonds 1559 das kleine Häuflein unserer Urschlaraffen so fest aneinanderkettete, daß es nicht mehr auseinanderging. Als Gleichen Prag verlassen mußte, war Schlaraffia hier bereits ein festgefügter und fundierter Bau.
Von Prag ging Gleichen nach Coburg-Gotha, wo er das Doppelreych Kyborgia-Gotaha ins Leben rief. A. U. 35 gründete er die Tarimundis.
Gleichen, profan Albert Eilers, war Opernsänger. Im Jahre 1830 am 21. des Christmonds zu Cöthen als der Sohn eines Schulmannes geboren, ward ihm bei seinem musikalischen Vater die Musik von Jugend auf vertraut. Als sich bei dem heranreifenden Manne eine schöne Baßstimme entwickelt hatte, ging er zur Oper, bei der er es zu großem Ansehen brachte. Graf Gleichen schuf eine Reihe von schlaraffischen Liedern, die heute zu dem kostbarsten Gut Schlaraffias gehören. Unser großer Urschlaraffe ritt am 4. des Herbstmonds a. U. 37 in Ahalla ein.
Er liegt zu Darmstadt auf dem Friedhof in der Nachbarschaft des Komponisten Flotow begraben.

Stand: 25.03.2017

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü